Sinnmärkte, die Märkte von morgen

Mit den sog. Sinnmärkten entsteht ein gigantischer Zukunftsmarkt. Darauf kann man sich als Anbieter jetzt ausrichten. Auf der Seite des Instituts für Trend- und Zukunftsforschung finden wir mehr dazu.

„Die modernen Konsumenten beginnen, dem Sein gegenüber dem Haben den Vorzug zu geben. Wir erleben gerade die Entstehung des Zeitalters der Sinnmärkte. In enttraditionalisierten Gesellschaften wird Lebenssinn zum permanenten Mangel. Für die Wertschöpfung der kommenden Jahrzehnte hat das erhebliche Konsequenzen.“

weiter heisst es:

„Sinnmärkte bauen fast alle auf einem starken emotionalen Kern auf.

In aller Regel zeichnen sich die Sinnmärkte durch ein immaterielles Mehrwertversprechen aus, das nichts mehr mit Begriffen wie Wohlstand, Mangelbeseitigung, Versorgung zu tun hat. Sinnmärkte offerieren:

  • Produkte und Dienstleistungen, die nicht nur konsumiert werden, sondern im Sinne einer »zweiten Produktion« auf Bewusstsein und Befindlichkeiten transformatorisch einwirken (vom Kleinbuchverlag bis zur iPhone-App, die nachbarschaftliche Autonutzung organisiert).
  • Produkte und Dienstleistungen, die Menschen in ihrer konkreten Lebenssituation unterstützen und die knappe Lebenszeit gestalten helfen (von der Altenbetreuung bis zur Lebensberatung für Alleinerziehende).
  • Produkte und Dienstleistungen,die die Allgemeinheit weiterbringen (vom Ehrenamt bis zu Charity- aktionen).
  • Produkte und Dienstleistungen, die Menschen eine besondere Erfahrung machen lassen (von postmoderner Spiritualität bis zum ethischen Urlaub)…“

Im Original bei ITZ hier lesen.

Be Sociable, Share!
 
Bisher keine Kommentare
 
Mai 2017
M D M D F S S
« Dez    
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031