Anmerkung zur Markenführung im Social Web bei pr-blogger.de

Woran erkennt ein Brand Manager die Feinheiten, welche über Erfolg und Misserfolg seiner Marke im Social-Web entscheiden können?, fragt Daniel Ackermann im pr-blogger. Oft würden der Markenkern verwässert und die Leser würden gelangweilt und mit Marketinggeschwurbel belästigt, das nicht zielführend ist. Wohl wahr. Alle lernen…

„Im Gegensatz zu Kampagnen in klassischen Medien ist es im Internet schwieriger, etwas zu planen, umzusetzen und dafür dann – wie geplant – die Früchte zu ernten. Recherchiert man nach Online-Marketing, finden man zahlreiche Quellen, die einem sagen, was es bei der Planung eines Social Media Auftritts zu beachten gilt. Hier ein paar Social Bookmarks, dort ein paar Tags, RSS, Twitterkanal, eine Facebook-Fanbox und Social Media Guidelines. Zweifelsfrei lässt sich sagen, dass all diese Werkzeuge wichtig und richtig sein können, um einen erfolgreichen Markenauftritt zu ermöglichen. Doch das Handwerkszeug ist lediglich eine Voraussetzung für den gewünschten Erfolg. Nicht mehr, nicht weniger…“

Pflicht und Kür. Danach zeigt der Autor gute und bessere Markenführungs-Beispiele im Web. Hier mehr.

Be Sociable, Share!
 
Bisher keine Kommentare
 
Mai 2017
M D M D F S S
« Dez    
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031