Der Krieg um das Internet hat begonnen

Dirk von Gehlen beklagt in der Süddeutschen, dass die Deutschen, statt sich mit der Ausgestaltung unserer Zukunft zu befassen, sich lieber kulturpessimistischen Debatten hingeben. Beklagt werde hierzulande lieber die eigene Überforderung mit der Datenflut, siehe Schirrmacher-Diskussion. Was fehle, so von Gehlen, sei eine politische Debatte rund ums Internet.
Internet-Pionier Tim O’Reilly prägte unlängst den Begriff des „war for the web“, er hatte vor fünf Jahren den Begriff Web 2.0 für das kollaborative Internet salonfähig gemacht. So sagt er die Zukunft des Digitalen voraus:

„Wir steuern auf einen Krieg über die Kontrolle des Internets zu. Schlussendlich geht es dabei um viel mehr: Es geht um einen Kampf gegen das Internet als interoperable Plattform.“

Mehr in der Süddeutschen

Be Sociable, Share!
 
Bisher keine Kommentare
 
Mai 2017
M D M D F S S
« Dez    
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031