Der Kunde als Mitgestalter im Marketing 3.0

Unser schlummerndes Kreativpotential als kaufende Menschen wird von Marken kaum genutzt. Warum eigentlich? Anne M. Schüller bringt bei foerderland unter Kontaktpunkt-Management den Fach-Artikel „Aktivieren: Der Kunde als Mitgestalter im Marketing 3.0“. Und der ist wieder ganz hervorragend, weil er Wege aufzeigt, die kaum genutzt werden, weil oft das Bewusstsein dafür fehlt. Und das Know-How.

„Das Outsourcen klassischer Unternehmensleistungen an die Kunden ist in zahlreichen Varianten möglich: Umfragen, Abstimmungen und Ratings, Prognose-Börsen, Diskussionsforen und Feedback-Systeme, Ideen-Camps und Innovationsworkshops, Kundenbeiräte, User-Groups, Community-Plattformen und so weiter und so fort.

Jedes Unternehmen kann auf seine Weise Ansatzpunkte finden, um Kunden mitentscheiden zu lassen, wo es in Zukunft langgeht. Die Schlüsselfrage dazu lautet so: „Wie können wir unsere Kunden an allen Interaktionspunkten aus ihrer passiven Rolle herausführen und mitgestaltend beteiligen?“ Zwei Stichworte dazu: Guerilla-Aktionen und Community-Marketing. Im Folgenden je zwei Beispiele hierfür.“

Die Fallbeispiele hier bei foerderland lesen

Be Sociable, Share!
 
Bisher keine Kommentare
 
Mai 2017
M D M D F S S
« Dez    
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031