„Direkt am Abgrund blühen Heiterkeit und Entspannung“

Diese Worte lese ich gerade in der Frankfurter Neuen Sonntagszeitung. Damit kommentiert Trendforscher Matthias Horx die aktuelle Krise der Finanzwelt und ihre Folgen auf Wirtschaft und Gesellschaft.

„Direkt hinter dem kollektiven Schwindelgefühl blüht eine verblüffende, seltsam entspannte Heiterkeit, eine Leichtigkeit, die wir schon lange nicht erlebt, vielleicht sogar vermisst haben“

Weiter unten meint Horx:

„Wir sind enttäuscht. Wir hatten eine Erwartung, die enttäuscht wurde: Dass alles immer so weiterginge. (…) Wer wahrhaftig enttäuscht ist, verliert seine Täuschung über die Wirklichkeit. Er versteht die Welt tiefer und vielschichtiger. ‚Der ganze Druck ist raus’, sagt eine Bekannte, die im Londoner Kunstbusiness arbeitet.“

Dieses Phänomen kann ich voll bestätigen. Meine Kunden zeigen sich gesammelt, eher abwartend, nachdenklich. Sie stellen in Frage. Die Tendenz ist verhalten optimistisch. Sie nutzen diese Phase zum Nachdenken über ihr Geschäft, über ihre Art, Markt zu machen, über ihre Leistungen und ihr PR- und Marketing-Budget und seine effiziente Verwendung. Sie bereiten Weichenstellungen für den nächsten Aufschwung vor. Ganz unabhängig davon, ob der in 6 Monaten, in ein, zwei oder drei Jahren kommen mag. Es geht darum, sich gut aufzustellen, bereit zu sein und die Dinge zu TUN.

Pressemitteilungen

Be Sociable, Share!
 
Bisher keine Kommentare
 
Juli 2017
M D M D F S S
« Dez    
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31