Ist Social Media gerade auf dem Weg ins Tal der Tränen?

Olaf Kolbrück, Journalist, auf der CeBIT 2010 from t3n Magazin on Vimeo.

Olaf Kolbrück ist Redakteur des Marketing Fachmagazins HORIZONT und schreibt den Blog off-the-record. Er sieht Social Media nach dem aktuellen Hype auf dem direkten Weg „ins Tal der Tränen“. Vor allem die Messbarkeit der Kampagnen wird zum Problem. Auf lange Sicht aber führe an Social Networks gar kein Weg vorbei, erklärt er im Gespräch mit t3n. Er sieht den Höhepunkt beim Thema „Social Media“ inzwischen erreicht – wenn nicht sogar überschritten. Die große Aufgabe für die Netzwerke werde es sein, den Wert der eigenen Nutzer für die Werbetreibenden klarzumachen. Und: „Auch wenn die Unternehmen den Erfolg nicht hundertprozentig messen können, werden sie es machen müssen, weil sich die Leute dort aufhalten.“ Die Menschen schauen eben heute nicht mehr nur TV und lesen nicht mehr nur Zeitung. Oder wie Olaf Kolbrück es auf den Punkt bringt: „In Social Networks sind meine Kunden, also muss ich in Social Networks sein.“

Be Sociable, Share!
 
Bisher keine Kommentare
 
Juli 2017
M D M D F S S
« Dez    
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31